Mindset: Die 4 wichtigsten Schritte zur passenden Mentalität eines erfolgreichen Immobilieninvestors

Um den Sprung vom normalen Arbeitsalltag zu einem Unternehmer zu schaffen, reicht es nicht zu wissen, wie man Geschäfte macht. Eine engagierte und zielgerichtete Mentalität ist notwendig, um als Immobilieninvestor zu bestehen. Dieses Mindset ist für viele, die stets in einem Angestelltenverhältnis gearbeitet haben nicht immer einfach zu erreichen.

Für angehende Immobilieninvestoren trifft dies besonders zu. Beim Übergang vom Mitarbeiter zum Immobilieninvestor sind die größten Hindernisse nicht der Mangel an Branchenkenntnissen oder einem gewissen Geschick. Man muss vielmehr, eine positive und auch pragmatische Denkweise entwickeln. Sie hilft Ihnen, Ihre Ziele in der Investition in Immobilien mit großen und zielgerichtete Schritte  zu erreichen.

Um zu erfahren, was einen erfolgreichen Unternehmer ausmacht könnten Sie sicher einige Monate, wenn nicht sogar Jahre verbringen. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht Ihnen die vier wichtigsten Erkenntnisse mit auf den Weg zu geben. Dabei versuchen wir Ihre Lernkurve auf dem Weg zur Mentalität eines erfolgreichen Immobilieninvestors um einige Jahre verkürzen.

Kultivieren Sie Ihre Denkweise als Investor mit den folgenden 4 Schritten

1. Konzentrieren Sie sich auf den Wert, den Sie mit der Zeit erschaffen

Es gibt eine unschöne Wahrheit, mit der jeder angehende Investor konfrontiert wird – besonders die, die aus einem klassischen Angestelltenverhältnis kommen: Als Unternehmer werden Sie für das entlohnt, was Sie erzeugen – Geschäfte, die Sie abschließen –  nicht für die Zeit, die Sie in ein Projekt investieren.

Das mag einfach klingen, ist aber ein beschwerliches Problem, das vielen angehenden Investoren immer wieder begegnet. Wenn Sie also viel Zeit damit verbracht haben, für jemand anderen zu arbeiten, werden Sie vermutlich daran gewöhnt sein, dafür bezahlt werden, wie lange Sie arbeiten und nicht abhängig davon, was Sie tatsächlich auch erzeugen.

Ob ein Deal nun fünf Tage oder fünf Monate dauert – Sie werden nicht für all das bezahlt, was Sie in ein Projekt investiert haben. Sobald Sie dieses Prinzip jedoch verstanden haben und das unternehmerische Mindset verinnerlicht haben, werden Sie merken, dass Sie viel fokussierter und mit mehr Klarheit arbeiten können. Ganz zu schweigen von der viel höheren Effizienz, mit der Sie arbeiten werden.

Der Satz, „Arbeite nicht für die Träume anderer“, fasst die Grundeinstellung jedes selbständigen Immobilieninvestors sehr passend zusammen.

2. Planen ist gut, Handeln ist besser

Businesspläne sind ein fantastisches Werkzeug, um die Richtung für Ihr zukünftiges Geschäft vorzugeben und sicherzustellen, dass Sie in Ihrer Karriere als angehender Immobilieninvestor auf dem richtigen Weg bleiben.

Allerdings sind Businesspläne oder jede andere Art von Plänen nur in dem Ausmaß sinnvoll, in dem Sie sie zum Handeln motivieren und anregen. Oder, wie Barbara Corcoran, Co-Star der TV-Serie Shark Tank, kürzlich mit dem Entrepreneur Magazine teilte, “Ich hasse Unternehmer mit schönen Businessplänen.”

Statt viele Stunden in Ihren Businessplan zu investieren, um ihn zu perfektionieren und ihn mit schönen Charts und Graphen zu füllen, sollten Sie möglichst viele konkrete Schritte Ihres Investitionsplans festlegen und dann direkt beginnen.

Seien Sie nicht beunruhigt: viele Bestandteile Ihres Businessplans werden sich mit der Zeit ändern. Wie Corcoran rät, ist es immer besser, direkt heute anzufangen und “sich auf Ihrem Weg weiter damit auseinanderzusetzen.”

3. Pflegen Sie Ihr Netzwerk wie eine Anlage, die es auch ist

Bei der Pflege eines Netzwerks ist wichtig, dass Geben und Nehmen sich die Wage halten.

Jedem ist klar, wie wichtig ein persönliches Netzwerk ist und wie groß der Einfluss vom sogenannten „Vitamin B“ ist. Der Begriff “Netzwerken” ruft bei vielen Bilder von Hotelkonferenzräumen, die mit vielen Fachleuten gefüllt sind und die blitzschnell Visitenkarten austauschen, hervor. Wir können Sie beruhigen, dem ist nicht so. Trotzdem kann nicht in Frage gestellt werden, dass Netzwerken eine große Rolle für den Erfolg eines angehenden Immobilieninvestors spielt.

Was aber viele Anleger – und Unternehmer im Allgemeinen – nicht begreifen, ist, dass das Netzwerken keinen Wettstreit darstellt. Es geht nicht darum möglichst viele und mehr Verbindungen aufzubauen, als irgendjemand anders. Stattdessen ist Ihr Netzwerk ein sich ständig verändernder, organischer Bestandteil Ihres Geschäfts. Es muss kultiviert und geschätzt werden, um Früchte zu tragen. Pflegen und schätzen Sie es – statt es zu nur zu “verwenden”.

Oder wie Jason Nazar, Mitbegründer und CEO von Docstoc.com, es in einer Fragerunde darstellt: “Fachmänner netzwerken mit Herzblut. Es ist der Prozess der Erweiterung und des Schaffens von Werten in einem Netzwerk von Kontakten, denen Sie vorhaben, zu helfen und um die Sie im Gegenzug um Hilfe bitten können.”

Als ein angehender Immobilienanleger kann es sein, dass Ihr Netzwerk nicht ganz so gut aufgestellt ist, wie Sie es sich wünschen würden – und das ist in Ordnung. Setzen Sie sich das Ziel, es zu pflegen, indem Sie nach Möglichkeiten suchen, anderen zu helfen. Ehe Sie sich versehen, werden Sie die ersten Früchte ernten. Nicht nur ein erstes Geschäft abschließen, sondern auch die Grundlage für den Rest Ihrer Karriere verändern.

Netzwerkleitlinien:

Im Netzwerken, wie auch im ganzen Leben geht es ums Geben und Nehmen und das am Besten in einer ausgewogenen Form. Daher lautet ein sehr passender Spruch: „Es heißt Geben und Nehmen. Nicht Nehmen und Gehen.“ Wer sein Netzwerk pflegt und Zeit investiert wird früher oder später dafür belohnt. Meist auch doppelt oder sogar dreifach.

4. Stellen Sie sich Ihren Erfolg bildlich vor – so als ob er bereits eingetreten wäre

Zur Bedeutung von Visualisierungen wurde bereits viel geforscht. Wie die New York Times berichtet, haben Athleten seit den 1960er Jahren bildliche Vorstellungen genutzt oder “geistig den Ablauf geprobt”. So haben sie sich einerseits auf positive Ergebnisse und andererseits auf unerwartete Situationen vorbereitet, die sich ereignen könnten.

Angehende Investoren können dieselben Strategien verwenden, ein “Zielbild” von sich zu erschaffen. Zum Beispiel, wie Sie eine erste Immobilieninvestition tätigen. Jack Canfield, Autor des Buches „Chicken Soup for the Soul“, empfiehlt, sich ein paar Minuten pro Tag zu nehmen, um sich eine Art Film von sich selbst vorzustellen. Dabei ist wichtig sich vorzustellen, dass Sie das, was Sie tun, besser als heute machen.”

Eine Art und Weise, mit diesem Weg zum Erfolg anzufangen, kann eine Liste von erfolgreichen Immobilienprojekten sein. Diese Prägung des Gehirns auf Erfolg verändert die Art, wie Sie bei Ihren zukünftigen Kunden ankommen.

Sie könnten sogar einen Schritt weitergehen, wie Canfield es getan hat und materielle Darstellungen dieses anstehenden erfolgreichen Geschäfts erschaffen. In seinem Blog erzählt er von der Zeit,  bevor er das Buch „Chicken Soup for the Soul“ beendet hat. Damals haben er und sein Co-Schriftsteller eine Kopie der Bestsellerliste der New York Times gescannt und in ihrem Büro aufgehängt. Sie haben die Liste verändert und ihr unfertiges Buch auf Platz 1 der Bestseller platziert. Dazu verwendeten sie dieselbe Schriftart, wie sie die Zeitung verwendet hat. Ein Jahr später wurde das Unmögliche möglich und ihr Buch stand wirklich auf Platz 1 der Bestseller.

Was sollten Sie mitnehmen?

Mit dem Artikel soll nicht ausgedrückt werden, dass ein erfolgreiches Mindset von angehenden Immobilieninvestoren das einzig wichtige ist, um Ihre Ziele zu erreichen. Sie müssen Ihre Überzeugungen in die Tat umsetzen und letztendlich das Kaufen und Verkaufen eines Objekts in der Praxis meistern.

Aber unabhängig davon ob Sie versuchen, Ihr erstes Geschäft abzuwickeln oder bald das nächste Großprojekt ansteht, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Körper dem Geist folgt. Und mit einer zielgerichteten, positiven Mentalität können Sie Ihr Potenzial als angehender Immobilieninvestor maximieren und vielleicht Investitionshöhen erreichen, von denen Sie niemals gedacht hätten, dass Sie sie erreichen könnten.

Von |2018-03-30T20:43:45+00:0030.03.2018|Kategorien: Immobilien, Investor, Neuigkeiten|Tags: , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar