//Dachgeschossausbau
Dachgeschossausbau 2018-02-15T09:51:18+00:00

Dachgeschossausbau leicht gemacht.

Dachgeschoss-ausbau leicht gemacht.

Ihre Wünsche, unsere Aufgabe. Wir passen Immobilien an Ihre Anforderungen an.
Von Begutachtung, Umbau und Sanierung bis zur Verwaltung aus einer Hand.

Das bieten wir Ihnen:

✔ Ein zentraler Ansprechpartner

✔ Umfassendes Projektmanagement

✔ Gesteigerte Lebensqualität

✔ Mehr Wohnraum

✔ Höhere Rendite

Kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

Wohnparadies unterm Dach – So gelingt der Dachgeschossausbau

Nicht isoliertes Dachgeschoss
Loftwohnung in Stuttgart

Bisher als Abstellkammer genutzt – in Zukunft heller Wohnraum unter dem Dach.
Oft verkommen Dachgeschosse zu Abstellräumen oder dienen Vögeln als Rückzugsort. Dabei lässt sich dies vermeiden und dabei nicht nur neuer Wohnraum erschließen, sondern auch bares Geld sparen.

Gerade in Ballungsgebieten sind Dachgeschosswohnungen gefragt wie nie zuvor. Über den Dächern der Stadt zu residieren ist für viele Menschen ein unerfüllter Traum. Deshalb entscheiden sich immer mehr Immobilienbesitzer dazu, Ihr Dachgeschoss auszubauen. Dabei sind die Nutzungsmöglichkeiten schier unbegrenzt – vom Hobbyraum, über ein Kinder- oder Jugendzimmer bis hin zum geräumigen Arbeitszimmer oder einer vermietbaren Wohnung ist alles möglich.

Daher beschäftigen wir uns intensiv mit der Nutzung von Dachgeschossflächen und der Optimierung von Immobilien im Allgemeinen. Nun wollen wir auch Sie an unseren Erfahrungen teilhaben lassen und geben Ihnen Tipps für den Ausbau Ihres Dachbodens.

Blaues Auge einer älteren Frau
Blaues Auge einer älteren Frau

Tipps für den Dachgeschossausbau

Ausbaumöglichkeiten genau prüfen

Auf der einen Seite ist es natürlich eine finanzielle Frage, wie und in welchem Umfang das Dachgeschoss ausgebaut werden kann, zusätzlich kommt es auch auf den Zustand an. Wurde das Dachgeschoss bisher nur als Abstellkammer oder gar nicht genutzt, sollte man den Ausbau genau planen und vorbereiten. Im Zuge des Ausbaus empfiehlt es sich, auch das Dach an sich zu prüfen und notwendige Reparaturen durchzuführen. Zusätzlich sollte über eine energieeffiziente Dämmung und die Erneuerung bzw. den Einbau von Dachfenstern nachgedacht werden. Denn eine gute Isolation und helle Räum tragen erheblich zum zukünftigen Wohngefühl bei.

Ob sich der Dachboden aber überhaupt zum Ausbau eignet zeigt sich erst, beim Messen der Dachneigung. Hierbei gilt die Faustregel: Je mehr Raumhöhe, desto besser. Es ist allerdings entscheidend, wie viel bewohnbare Fläche, also Wohnfläche mit einer Raumhöhe von bestenfalls 2,30 Metern, zur Verfügung steht. Dabei sollte man unbedingt berücksichtigen, dass durch Dämmung und Verkleidung der Dachbalken noch bis zu 15 cm Deckenhöhe verloren geht. Wir empfehlen daher einen Ausbau erst ab einer Dachschrägen von über 35°, besonders dann, wenn vermietet werden soll.

Wohnraum und Licht durch Dachfenster -/gauben

Der Einbau von Dachfenstern und -gauben bietet viele Vorteile, trotzdem gibt es auch hier einiges zu beachten. So eignet sich nicht jedes Dach gleichermaßen für den Einbau von Fenstern und Gauben. Je nach Bauweise und Konstruktion des Daches variiert auch der Preis für den Einbau ganz erheblich. Daher sollten Sie beim Dachgeschossausbau unbedingt vorher professionelle Hilfe anfordern. So können Sie Überraschungen schon frühzeitig vermeiden und erleben keine Kostenexplosion.

Neben der Bauart sollte auch das Holz an sich auf Schäden überprüft werden. Achten Sie dabei besonders auf Feuchtigkeit, Pilz- und Insektenbefall. Leider können auch kleine, weniger offensichtliche Schädigungen am Dach große Kosten verursachen. Insbesondere wenn das Dach undicht ist und der Dachstuhl der Witterung ausgesetzt ist, sollten Sie den Schaden vor dem Ausbau einem Experten zeigen.

Ist alles in Ordnung können Sie mit der Planung beginnen. Dazu empfehlen wir vor allem, auf die Lichtverhältnisse und Stehhöhen in den neuen Räumen zu achten. Oft trügt der Schein von Helligkeit, denn Zwischenwände und Winkel nehmen den Räumen einen großen Teil der Helligkeit wieder. Achten Sie also darauf, genügend Fenster vorzusehen. Auch ist es wissenswert, dass ein Dachfenster eine Gaube in Punkto Helligkeit schlägt. Denn Sie vergrößern zwar den Raum, lassen aber weniger Licht in den Raum als ein klassisches Dachfenster. Sie müssen also abwägen, an welchen Stellen es sich lohnt, eine Gaube zu platzieren und wo Sie doch besser beim Dachfenster bleiben.

Unabhängig von Position, Gaube oder nicht, empfehlen wir Ihnen oben schließende Dachfenster, um die entstehende Wohnung auch direkt kindersicher zu gestalten.

Beim Einbau von Dachfenstern ist es besonders wichtig, auf den richtigen Übergang zwischen Dämmung, Dampfsperre und dem Fenster zu achten (wie im Bild oben zu sehen). Wenn hierbei Fehler passieren, kann sich leicht Feuchtigkeit sammeln und das Holz und den Dachstuhl beschädigen. Zusätzlich entstehen Wärmebrücken, die die Isolation nutzlos machen. Wir empfehlen übrigens eine Isolationsschicht von ca. 30 cm, so sparen Sie nicht nur im Dachgeschoss sondern auch im restlichen Haus einige Heizkosten!

Wärme, Heizung und Sanitäranlagen

Neben guter Belichtung und Isolation, sollten Sie aber bedenken, dass sich ein Dachgeschoss im Sommer auch stark aufheizt. Dem kann einerseits mit Beschattungsmöglichkeiten wie Rollos und Jalousien entgegengewirkt werden. Auf der anderen Seite hilft auch eine Solaranlage auf dem Dach, einen großen Teil der Sonnenenergie aufzufangen und die Wärme nicht ins Innere zu lassen.

Bei der Planung der Beschattung gibt es zwei Punkte zu beachten:

  1. Außen liegende Rollos bieten besseren Sonnen- und Hagelschutz. Gerade im Schlafzimmer sollte auf diese Art der Beschattung zurückgegriffen werden, um einen erholsamen Schlaf garantieren zu können.
  2. Innen liegende Beschattung ist in der Regel kostengünstiger und eignet sich besonders für Bad, Küche und Wohnzimmer. Sie bietet zwar keinen Schutz vor Hagel, aber lässt sich deutlich besser einstellen als ein Rolladen.

So heiß es im Sommer auch werden kann, irgendwann kommt der Winter und eine Heizung wird nötig. Egal für welche Art der Heizung Sie sich entscheiden oder ob Sie auf das bestehende Heizsystem im Haus zurückgreifen, Sie werden neue Anschlüsse benötigen. Bedenken Sie daher vorher, an welchen Stellen Heizungen, Wasserhähne oder andere Sanitäranlagen benötigt werden.

Übrigens: Wo Wasser hinfließt, sollte es auch wieder weg kommen – berücksichtigen Sie auch Abwasseranschlüsse.

Zugang und Treppenhaus

Wie jede Wohnung, sollte auch eine Dachgeschosswohnung einen eigenen Zugang haben. Besonders, wenn Sie die Wohnung vermieten möchten, wird dies erforderlich. In vielen Fällen besteht bisher aber nur eine kleine Luke und eine ausziehbare Leiter als Zugang zum Dachgeschoss. Zur Erschließung gibt es nun verschiedenste Möglichkeiten. Falls Sie das Dachgeschoss selbst nutzen wollen, ist eine Wendeltreppe eine oft gewählte Lösung. Bei vermieteten Dachgeschossen ist es sinnvoll sich auch über einen Zugang von außen Gedanken zu machen. Eine Außentreppe oder gar ein Aufzug können hier sinnvolle Lösungen sein. Insbesondere, wenn Sie an die Zukunft denken und planen, auch in hohem Alter in Ihrem Haus wohnen zu bleiben, ist ein Aufzug eine gute Investition.

Besonders effizient: Dach anheben

In vielen Fällen lässt sich durch den Dachausbau eine schöne neue Wohnung gestalten. In ebenso vielen Fällen klappt dies leider nicht oder nicht in ausreichendem Maß. Trotzdem ist die Situation nicht ausweglos. Durch das Anheben des Dachs kann selbst bei sehr spitzen Dächern oder geringer Stehhöhe ein Dachausbau realisiert werden. Dies passiert – nicht wie vielleicht erwartet mit einem Kran – sondern mit Hydraulikpumpen, die den Dachstuhl langsam und gleichmäßig aufbocken. Nun bleibt genug Zeit um das Mauerwerk unter der Dachkonstruktion aufzubauen und so die Stehhöhe im Dachgeschoss deutlich zu erhöhen.

In vielen Baugebieten ist es nicht erlaubt, nachträgliche Anbauten oder Erweiterungen der Immobilie durchzuführen. Oftmals fehlt – gerade in Ballungsgebieten und Innenstädten – auch schlicht der Platz für die Erweiterung des Hauses. Daher ist das Anheben des Dachs eine einfache, effiziente und ressourcensparende Möglichkeit neuen Wohnraum zu erschließen.

Gerne beraten wir Sie zu den Ausbaumöglichkeiten Ihres Dachgeschosses und, ob eine Anhebung des Dachs für Ihre Immobilie in Frage kommt.

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich beraten

Andrede *

Vorname *

Nachname *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht *